Change language
  • Facebook
  • DeviantArt
  • Tumblr
  • Instagram
  • YouTube

Chielo

Chielo ist eine „schwebende Stadt”, bestehend aus einer Vielzahl von schwebenden Inseln, großteils über minevarischem Gewässer, welche (i. d. R.) mit Brücken verbunden sind. Eine weitere Brücke befindet sich zwischen Chielo und einem Berg, welcher die Stadt über Treppen („Stairway to Heaven”) mit dem Festland verbindet. Die nächste Ortschaft ist Weizenhof.

Verkehrsminister F. Ritoeser kümmert sich derzeit um den Bau des „Airway”-Systems, welches Chielo ans minevarische Bahnnetz anschließen soll.

Ursprung

Chielo entstand im Mai 2011 auf der ersten Map des Servers Germiney als XXXSky, benannt nach dem mit XXXLutz assoziiertem Roten Stuhl in der Mitte der vier ersten Inseln. Später, auf der vierten Map, wurde XXXSky eingefügt, bereinigt, leicht verändert und im Laufe der Zeit erweitert. Von diesem Zeitpunkt an hieß die Stadt Chielo (von eo. „ĉielo”), was „Himmel” bedeutet. Das damalige Chielo bildet heute ungefähr den Stadtteil Radiko.

Radiko

Radiko ist die „Wurzel” von Chielo. In der Altstadt befinden sich die ältesten Sehenswürdigkeiten der Himmelsstadt. Dazu zählen neben dem Roten Stuhl auch der Maya-Tempel und der Paulanergarten. In einer der Inseln befindet sich sogar eine noch funktionierende Apparatur zur Hinrichtung von Straftätern. Ein neueres Momument ist der Schöpferplatz zur Erinnerung an die Erschaffung der Stadt. Auf den älteren Inseln findet man relativ kleine Grundstücke und Häuser. Typisch für Radiko sind sowohl schmale, hölzerne Wege und Brücken als auch variierende Baustile und Grundstücksgrößen.

Centro

Centro ist das südlich von Radiko gelegene Hauptviertel der Stadt rund um die Wolkenhalle. Die Inseln zeichnen Hügel und Täler aus. Sie werden durch breite Hängebrücken aus Holz verbunden und die Wege bestehen aus Ziegelstein. Eine Ausnahme bildet die Rotberg-Insel, auf der sich Wege im Radiko-Stil befinden.

Westlich der Wolkenhalle, dem Monument, welches über die schwebende Stadt thront, befindet sich im Hallental der Bahnhof von Chielo, an den die Airway-Strecke angeschlossen ist. Benachbart im Süden ist das Dachtal, das seinen Namen dadurch erlangt, dass sich die Insel über dem Dach des Airways befindet. Über diese Insel gelangt man zum Ringberg, wo eine Aussichtsplattform einen Blick über den Stadtteil Arda bietet.

Arda

Arda liegt westlich von Radiko und besteht aus Themeninseln über Tolkiens Mittelerde. Am Anfang von Arda befindet sich die Mühle von Timm Sandigmann, einem Verbundeten Sarumans. Geht man nun weiter und überschreitet die Wässer, so gelangt man zum berühmten Gasthaus zum Grünen Drachen, wo Hobbits und Wanderer gerne einkehren, um sich ein Bier bei einer guten Geschichte zu gönnen. Direkt nach dem Gasthaus schließt sich zur linken Hobbingen und zur rechten Seite Bilbos und Frodos Heim Beutelsend an. Folgt man dahingehend dem geraden Weg gelangt man in das kleine Dörfchen Stock, in dem sich die Brandyweinbrücke befindet. Diese trennt die Auenland- und die Breeland-Inseln voneinander. Im Breeland angekommen findet man zunächst eine alte Elbenruine und eine weitere Hobbit-Siedlung, nämlich das Bockland. Dort befinden sich das Brandyschloss und die Bockenburger Fähre, mit welcher man wieder ins Auenland über Bauer Maggots Hof zurückkehren kann. Vor dem Betreten das Alten Waldes wird ausdrücklich gewarnt, denn manche, die sich dort verirren, kehren nie mehr wieder zurück! Weiterhin befinden sich im Aufbau bzw. in Planung: die Hügelgräberhöhen, die Stadt Bree und die einsamen Lande. Es empfiehlt sich sehr, die Inseln auch abseits der Wege zu erkunden.

Auswahl an Bauwerken