• Facebook
  • deviantART
  • Tumblr
  • YouTube

Minechen


Blick auf die Stadt

Minechen ist die älteste Stadt Minevarias und diejenige, die man beim ersten Betreten des Königreichs zuerst zu Gesicht bekommst. Durch die Stadt verläuft die Minechener Hauptstraße - die Ĉefstrato - gerade vom einen Tor zum anderen und führt in der Mitte der Stadt durch die Minechener Burg hindurch.
Minechen birgt einige Geheimnisse, auf die hier nicht näher eingegangen werden soll.

Innenstadt

Die Welt ist im Wandel und so auch Minevarias erste Stadt. Seit der Grundsteinlegung hat sich das Stadtbild öfters verändert, wird aber schon von Anfang an von der Frauenkirche dominiert. Letztere und auch die Minechener Residenz befinden sich auf der östlichen Seite der Südstraßen. Diametral westlich dazu befinden sich eine Kaserne, ein Sanatorium und ein Wohnviertel. An der Nordstraße befinden sich auf westlicher Seite ein Rundtheater, die Kirche St. Vitus und die sagenumwobene Tocce, dahingegen auf der östlichen Seite der oberste Gerichtshof, das besonders prächtige barocke Postamt und der Stadtteil Leonsferoj.

Aliabordo

Minechen-Aliabordo befindet sich südlich der Stadtmauern und der Minechener Brücke. Das Minechener Siegestor ist das letzte Bauwerk vor dem Placo de Aliabordo, welcher das südliche Ende der Ĉefstrato darstellt und des Weiteren mit Straßen nach Karolswiesen, Cordonshofen und Weizenhof verbunden ist. Unter dem Siegestor befindet sich eine U-Bahn-Station der Linie SF-1.

Haveno

Minechen-Haveno ist der Hafen von Minechen. Er befindet sich auf einer Insel südlich der Stadtmauern und westlich der Minechener Brücke. Mit dem Festland verbunden ist der Hafen per Subtera Fervojo und einem Tunnel nach Weizenhof. Man kann den Stadtteil Haveno zu Recht als Pforte der Hauptstadt zur Welt bezeichnen. Es gibt einen Umschlagsplatz, ein Lagerhaus und einen Markt. Sollte es zu einem Angriff kommen, so sind die Kanonen des Kastells stets schussbereit.

Leonsferoj & Subtero


Leonsferoj

Leonsferoj (eo. „Löwensphären“) ist ein Stadtteil Minechens im Südwesten der Hauptstadt. Die Grundstücke sind Kreise um den zentral gelegenen Park mit dem Wahrzeichen von Leonsferoj – dem Minevarischen Löwen.
Subtero bezeichnet den unterirdischen Teil von Leonsferoj mit Anbindung an die Subtera Fervojo.

Auswahl an Bauwerken